Ried TV entwickelt sich zur Plattform für junge Talente im Medien- und Maker-Bereich

Ried TV entwickelt sich zur Plattform für junge Talente im Medien- und Maker-Bereich

19. April 2023 Allgemein 0

In der Gemeinde Ried nimmt das Jugendprojekt Ried TV Fahrt auf und bietet Jugendlichen eine Plattform zur Entfaltung ihrer Talente und Interessen. Aktuell arbeitetet das Team gerade an einem Werbefilm für das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürstenfeldbruck bevor es dann im April mit der Produktion der nächsten Folgen von Ried TV beginnt.

Unterstützt durch Fördergelder des Bayerischen Jugendrings und des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat das Projekt das Ziel, lokale Nachrichten und Sendungen zu produzieren, die auf YouTube zu sehen sind. Das Team hat sich vorgenommen, Jugendlichen eine Möglichkeit zu bieten, ihre Kreativität und Fähigkeiten im Medienbereich zu entwickeln.

Durch das Engagement von Ehrenamtlichen konnten inzwischen, die von der Gemeinde Ried in der Ringstr. angemieteten Räumlichkeiten für das Projekt gestaltet werden. Nun steht den Jugendlichen ein Aufnahmestudio, einen modernen Besprechungsraum und eine kleine Küche zu Verfügung.

Um Ried TV auf sichere rechtliche Beine zu stellen und um ein breites, interessensbezogenes Angebot für Jugendliche aus der Gemeinde Ried und dem südlichen Landkreis Aichach-Friedberg zu schaffen und zu etablieren hat sich eine engagierte Gruppe dazu entschlossen, den Verein Kreativwerkstatt Ried zu gründen, da diese Räumlichkeiten eine hervorragende Gelegenheit bieten, weitere Jugendprojekte umzusetzen.

Als ersten Schritt strebt der Verein die Schaffung eines Workshop- und Projektportfolios und den Ausbau der Räumlichkeiten zur „Maker-Werkstatt“ für Jugendliche an. Jugendliche können je nach Interessenlage Workshops und Projekte auswählen und sich selbst einbringen. Die Workshop-Schwerpunkte sind dabei sehr vielfältig und reichen von Medien- und textiler Gestaltung über Elektronik, 3D-Druck und Laser Cutting bis hin zum Programmieren von Robotern, Backen und Werken und Basteln. Jugendliche, die bereits über besondere Fähigkeiten verfügen, haben auch selbst die Möglichkeit, diese in den Workshops zusammen mit Mentoren an andere weiterzugeben.

Als Ergänzung dazu möchte der Verein eine monatliche offene Erfinderwerkstatt anbieten, in der die Teilnehmenden selbstbestimmt und kreativ arbeiten können und dabei von erfahrenen Mentoren unterstützt werden. Ziel ist es, eine offene Lernumgebung zu schaffen, in der die Teilnehmenden ihre erworbenen Fähigkeiten kombinieren und praktisch anwenden können.

Durch Kooperationen mit Institutionen, Firmen und Behörden soll die Förderung der Kinder und Jugendlichen in ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen unterstützt werden. Zudem soll die Persönlichkeitsentwicklung gefördert und gesellschaftliche Mitverantwortung sowie soziales Engagement angeregt werden.

Gottfriede Kruppa, die Geschäftsführerin des Kreisjugendrings, hat die neuen Räumlichkeiten des Jugendprojekts Ried TV besucht und konnte sich vor Ort ein Bild von dem geplanten Angebot machen. Sie war von dem Vorhaben und der geplanten Umsetzung sehr begeistert und lobte das Engagement der Jugendlichen und Ehrenamtlichen, die an dem Projekt beteiligt sind.

Im Rahmen einer Klausurtagung am kommenden Samstag wird auch der Rieder Gemeinderat die Räumlichkeiten besuchen. Dabei sollen die Gemeinderäte die Möglichkeit haben, sich über das Projekt und die geplanten Aktivitäten zu informieren und sich ein eigenes Bild von der Einrichtung zu machen.

In der darauffolgenden Woche werden auch Kreisjugendpfleger Mathias Matuschka und eine Vertreterin des Instituts für Medienpädagogik der Medienstelle Augsburg die Räumlichkeiten besuchen. Dabei sollen weitere Informationen und Anregungen für die Umsetzung des Projekts und die Förderung der Jugendlichen gesammelt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner